Die Kardinal-Bertram-Schule engagiert sich seit vielen Jahren für Menschen, für die das Leben aus unterschiedlichen Gründen schwer zu bewältigen ist.

 

Päckchenaktion

 

Mit Beginn des Festes St. Martin am 11. November eines Jahres wird die jeweilige Spendenaktion gestartet. Dabei packen die Kinder mit ihren Eltern ein Paket, das dann an Menschen mit Hilfebedarf weitergeleitet wird. die Pakete werden weihnachtlich geschmückt und bis zum 6. Dezember in der Eingangshalle zusammengetragen. Am Nikolaustag schickt die Schulgemeinschaft gemeinsam mit St. Nikolaus die Geschenke auf die Reise zu ihren Empfängern.

In früheren Jahren wurden Pakete an eine Kirchengemeinde in Rumänien geschickt und dort vor Ort an bedürftige Familien verschenkt.
Vor einigen Jahren wurde beschlossen, sich in Hannover zu engagieren. Ausgewählt wurde dafür die Ökumenische Essensausgabe bei der Kirche St. Clemens. Unsere Familien erhielten vom damaligen Leiter der Essensausgabe Vorschläge, welche Lebensmittel und Sachspenden als Geschenk sinnvoll wären.

 

 

Päckchen für Obdachlose

 

Im November 2016 haben die Kinder der KBS zusammen mit ihren Eltern bereits zum 4. Mal Päckchen gepackt für wohnungslose Menschen in Hannover.
Zu Beginn der Aktion wird immer allen Klassen das Buch „Ein mittelschönes Leben“ von Kirsten Boie und Jutta Bauer vorgelesen, das kindgemäß über den schleichenden Verlust eines bürgerlichen Lebens erzählt.

 

    
     
  

 

 

Päckchen für Flüchtlingskinder

 

Im Jahr 2014 hatten sich Schülerrat und Schulelternrat angesichts des Zustroms an Flüchtlingen dafür entschieden, Päckchen für Flüchtlingskinder zu packen. Eine ehemalige Mutter unserer Schule, Frau Kolbert, stellte den Kontakt zum Flüchtlingsheim Auf der Bult her und organisierte die Übergabe.

 

 

 

Sternsinger

 

Nach den Weihnachtsferien gehen die Sternsinger in jede Klasse und bringen den Segen.

Die Klassengemeinschaft gibt dann auch eine kleine Spende für das soziale Projekt,

für das die Sternsinger im jeweiligen Jahr sammeln.